gruppe





Probleme entstehen in Gruppen aus unterschiedlichen Gründen. Gemeinsam ist diesen Konflikten und Problemen häufig, dass an einem bestimmten Punkt der Gegenüber nicht mehr vollständig gesehen wird und Grenzen überschritten wurden.


Diese Situationen werden durch Angst verstärkt und zementiert. Die Angst sagt, es könnte etwas Schlimmes passieren, wenn man ehrlich ist, es könnte eine unkontrollierbare Situation eintreten, welche die Gruppe oder Gemeinschaft nicht aushalten kann. Am Ende könnte alles zerbrechen und zerstört werden. Dies ist jedoch nur ein Gedankenkarussell und damit nicht die Realität.





Um aus dem Karussell auszusteigen, entschärfen wir Gefühle wie Angst oder Wut zunächst, in dem wir diese offen legen. Alle Mitglieder der Gruppe bekommen so die Möglichkeit, Emotionen und aufgestaute Empfindungen auszusprechen. Damit schaffen wir den Raum der notwendig ist, um den Kern des Problems zu erkennen, anstatt uns stetig wieder fehl leiten zu lassen und zu keinem Ergebnis zu kommen.


Im Kontext der Gruppenarbeit geht es darum, unsere festen Vorstellungen und unsere Gefühlswelt zu aktualisieren. Dies geschieht durch das Prinzip des Teilens in einem geschützten Raum.